LOADING

Type to search

Reisen

Hamburg mit Kindern: Reisetipps & Sehenswürdigkeiten

© powell83 - fotolia.com

Hamburg ist berühmt als „Tor zur Welt“. Und tatsächlich lassen sich in der zweitgrößten Stadt Deutschlands jede Menge Welten erkunden und erleben. Neben dem Miniaturwunderland locken der Hafen, der Tierpark Hagenbeck und viele andere Orte. Gerade für einen Städteurlaub mit Kindern ist Hamburg deshalb ein besonders attraktives Ziel.

In Hamburg an der Elbe

Als erstes Event im Rahmen eines Stadturlaubs in Hamburg ist eine Hafenrundfahrt der ideale Programmpunkt. Im Rahmen der Tour erhalten alle einen ersten Überblick über die Innenstadt. Außerdem ist es ein einmaliges Erlebnis, die Containerschiffe und anderen Ozeanriesen aus unmittelbarer Nähe zu bestaunen. Falls die Kinder noch zu klein für eine lange Zeit an Bord sind, ist ein Ausflug zu Fuß unter den Fluss eine schöne Alternative. Der Einstieg über 132 Stufen hinab in den alten Elbtunnel befindet sich unmittelbar bei den Landungsbrücken. Die Rückfahrt mit der Fähre dauert von Steinwerder aus nur wenige Minuten, sodass auch den Jüngsten nicht langweilig wird. Wenn dieser Blick aufs Wasser den Eltern nicht genügt, besteht bei schönem Wetter immer noch die Möglichkeit, an der Alster auf ein Becher Eis oder eine Limo einzukehren. Wen es nicht aufs oder ans Wasser zieht kann alternativ aber auch die Aussicht vom Plaza der neuen Elbphilharmonie oder vom Hamburger Michel aus genießen und so einen ersten intensiven Blick auf die Stadt werfen.

Viele Spielplätze und eine kleine Welt für sich

Ein großer Pluspunkt für Hamburg ist die große Zahl besonderer öffentlicher Spielplätze. Nach der Besichtigung der Hafencity wird es Zeit für einen Besuch auf dem dortigen Spielplatz. Dieser hat sich das Thema Piraten auf die Fahnen geschrieben. Vor allem die mit großen Palmen-Attrappen geschmückte Schatzinsel erfreut sich großer Beliebtheit. Mindestens genauso spannend ist ein Abstecher zum großen Spielplatz im Park Planten und Bloomen. Im Sommer ist er als Wasserspielplatz gestaltet. Doch auch zu anderen Jahreszeiten gibt es jede Menge Gelegenheiten zum Kletter, Rutschen und Toben. Etwas ruhiger geht es dann im Miniaturwunderland zu. Auf 1.500 Quadratmetern wurde hier die Welt im Miniaturformat von den USA über Europa und Afrika bis ins ferne Ostasien nachgebildet – . Dabei lassen sich viele Ereignisse per Knopfdruck auslösen – von der Seilbahn in den Alpen bis zum Ausrücken der Feuerwehr wegen eines Brandes in der Speicherstadt.

Tiere, Dom und Kultur

Mit dem Tierpark Hagenbeck verfügt Hamburg außerdem über einen der bekanntesten Zoos in Deutschland. Einschließlich Tropenaquarium lassen sich dort mehr als 500 Tierarten bestaunen. Von besonderem Interesse ist eine Reise nach Hamburg auch für Freunde großer Jahrmärkte. Denn im Gegensatz zum Oktoberfest in München findet der Hamburger Dom nicht nur einmal im Jahr für zwei Wochen sondern drei mal im Jahr über einen Monat lang statt. Nachmittags oder abends wird es beim Urlaub mit etwas älteren Kindern dann Zeit für etwas Kultur. Eine Vielzahl von Hamburger Bühnen bietet ein eigenes Kinderprogramm an. Hierunter fallen neben dem Theater für Kinder in Altona auch Schmidts Tivoli, das Ernst Deutsch Theater, das Thalia Theater sowie das Theaterschiff Batavia. Alternativ lässt sich ein Ferientag in Hamburg aber auch im Rahmen des vielfältigen kulinarischen Angebots abrunden. Hier lässt sich wirklich für jeden Geschmack etwas finden. Ein Grund mehr, bei der Planung des nächsten Familienausflugs Hamburg ins Auge zu fassen.